Uhren

Die Geschichte der Uhr
Im Altertum erfanden Wissenschaftler die Wasser- und die Sonnenuhr.
Im Mittelalter gab es Kerzenuhren, Sanduhren (die wir heute noch beim Zähneputzen benutzen) und die erste Räderuhr.
Irgendwann hatten die Menschen dann Taschenuhren und trugen erstmals Uhren bei sich.
Heute haben sich die Uhren bis hin zur extrem genauen Atomuhr entwickelt.
Die Armbanduhr
Die Armbanduhr besteht aus einem Armband, das mit einer kleinen analogen Uhr versehen ist. Oft dienen die Armbanduhren nicht nur dem Nutzen, sondern sie werden vor allem auch als Schmuck getragen. Viele Menschen haben eine Armbanduhr, weil sie die Uhr bzw. das Armband einfach ansprechend finden.
Die Digital-Uhr
Digitaluhren zeigen die Uhrzeit auf einem Bildschirm digital an. Digitale Uhren sind meistens sogar Funkuhren, die auf die Sekunde genau gehen. Diese Uhren werden oft in Zügen, als Wecker oder auf dem Handydisplay verwendet.
Die unverzichtbare Uhr
Auf eine Uhr kann wohl in der heutigen Zeit niemand mehr verzichten. Ob man eine Verabredung mit Freunden hat, einen Geschäftstermin einhalten muss oder auf den Zug wartet, in jeder Situation ist man auf die Uhrzeit angewiesen. Es gibt keinen Menschen, der nicht mindestens einmal am Tag auf eine Uhr schaut.