Poker: So spielt man richtig!

Beim Pokern kommt es darauf an den möglichst geringsten Verlust zu machen, aber auch den größtmöglichen Gewinn. Merke: Verlust minimieren, Gewinn maximieren.

Geduld, Ausdauer und Menschenkenntnis erforderlich

Beim Poker ist es wichtig darauf zu achten, wieviele Hände die Gegner spielen und wie sie reagieren. Die genaue Analyse der Gesichtszüge ist sehr wichtig. Auch ist es nicht von Vorteil, wenn man ein Blatt nach dem anderen spielt und dabei nicht darauf achtet wieviele Chips man noch auf dem Tisch liegen hat. Es ist wichtig nur die Hände zu spielen bei denen man sich gut fühlt; bluffen können nur richtige Profis.

Pausen nutzen und auf eigenes Spiel achten

Beim Poker gibt es regelmäßige Pausen, die man dazu nutzen sollte abzuschalten, um an was völlig anders zu denken. Denn so kann man wieder 100%-tig da sein, wenn es im Spiel erforderlich ist. Es ist ganz wichtig auf sein eigenes Spiel zu achten und es auch zu variieren. Die eigene Mimik ist genauso wichtig. Denn auch die Gegner achten auf die Mimik des jeweils anderen; so sollte man sich immer unter Kontrolle halten und den Gegner durch eventuell gespielte Mimik in die Irre führen.
Zudem helfen ein bisschen Glück und der richtige Riecher, um einige Gegner hinter sich zu lassen.